Diese Seite drucken
Mittwoch, 25 März 2009 17:16

Herbsttrompete, Totentrompete

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
alt Dieser dem Pfifferling verwandte Pilz, welcher auch das Logo unseres Pilzvereins ziert, kommt in unserer Region in manchem Jahr als Massenpilz vor. So erntete ich innerhalb von zehn Oktobertagen im Jahr 2008 immerhin sieben große Einkaufskörbe voll. Er schmeckt mir besonders als pure und wenig gewürzte Trompetenpfanne; andere mögen ihn lieber in der Mischpilzpfanne; wieder andere schwören auf sein tolles Aroma im getrockneten und evtl. gemahlenen Zustand. Wir nutzen alle drei Möglichkeiten. Getrocknete Pilze werden bei uns immer gemahlen. Eine Made, die übersehen worden ist und das Dörren überlebt hat, kann ein ganzes Konservenglas Trockenpilze verderben (schon erlebt)! alt
Gelesen 3444 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 22 August 2012 12:34