• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Voreinstellung
  • Titel
  • Datum
  • Zufällig
mehr laden! / laden alle! load all
Pilzverein Rehna
Aktuell

Aktuell (226)

Die aktuellen Nachrichten vom Pilzverein Rehna

 

Rehna-Selmsdorf. Das vorgezogene Frühjahr macht es möglich! Alle sind schon da-
Kranich, Weißstorch, Pestwurz, Schneeglöckchen, Leberblümchen, Krokus und noch viele andere Pflanzen und Tiere verraten es uns: der Frühling ist da. Und im stiefmütterlich behandelten Reich der Pilze? Da gilt es sie auch, die Signale des Frühlings. Feuerwehrrote Boten in Becherform durchbrechen das noch kühle, feuchte Blattwerk des Vorjahres und überraschen die aufmerksamen Spaziergänger entlang von Waldwegen und feuchten Senken.

Gemeint sind die Österreichischen Prachtbecher (lat. Sarcoscypha austriaca), die derzeit in einem Waldgebiet bei Selmsdorf zu Hunderten zu beobachten sind. Dieser schöne, im Norden relativ seltene Pilz erscheint bereits nach der Schneeschmelze, vor allem in auwaldartigen Wäldern und entlang von Bach- und Wegrändern auf liegenden Ästen von Weide, Ahorn und Erle. Seine knallroten, bis zu 8 Zentimeter großen Fruchtkörper verzaubern den Vorfrühlingswald und erinnern an seine weit wegwohnende Verwandtschaft. Fast alle Verwandten des Österreichischen Kelch- oder Prachtbechers bevorzugen nämlich ein Leben
in den Tropen und da geht es ja bekanntlich recht bunt zu.

Zu erkennen ist der „Österreicher" an seiner scharlachroten Fruchtschicht (Hymenium). Die Becher sind oft gestielt und die weißliche Außenseite ist dicht feinfilzig. In unseren Breiten gilt der Österreichische Becher als selten und er benötigt für seine Lebensprozesse feuchte Standorte, gerne in lehmigen Schluchten und an Hängen. Dort werden die jungen, gestielten Fruchtkörper oft bereits im November/ Dezember angelegt und wachsen in jeder milden Winterperiode ein Stück weiter, bis zu dem Tag wo sie die beblätterte Altlast des Vorjahres beiseite schieben und uns aturfreunde begeistern. So bleibt nur noch ein Gedanke: es wird Frühling! Hurra.

 

Freitag, 07 Februar 2014 07:34

Was macht ein Pilzsammler im Winter?

geschrieben von

Rehna-Heiligenhafen-Ostsee. Diese Frage lässt sich schnell beantworten. Angeln, heißt die Antwort und so packten die langjährigen Angel- und Pilzfreunde Peter Schulze, Uwe Seemann und Torsten Richter am vergangenen Dienstag ihre Angelutensilien. Um kurz nach 3.00 Uhr in der Nacht unterbrach der Wecker den Schlaf, der eh wie immer vorm Angeln unruhig war. Bei frostigen Temperaturen ging es in Richtung Heiligenhafen und dort lag der Hafen von Eisschollen bedeckt vor den drei angelnden Pilzfreunden.

  • Wo Fisch ist sind die Moewen nicht weit
  • So richtig lächeln konnte Torsten nicht den die beiden Dorsche zerrten mit ihrem Gewicht an den Armmuskeln
  • Eisbedeckte Ostsee von Heiligenhafen
  • Eisschollen behinderten die Ausfahrt auf das offene Meer
  • Unser Lieblinskutter schon seit über 20 Jahren die EINIGKEIT
  • Kopf an Kopf Dorsch und Angler Torsten Richter
  • Mit dabei war auch Angel- und Pilzfreund Uwe Seemann
  • 8 Kilogramm wog der Dorsch am 4 Februar 2014!

Ein Platz auf dem langjährigen Lieblingskutter „Einigkeit" war schnell gefunden und bis zur Abfahrt 7.30 Uhr füllte sich der Angelkutter doch sehr bedrohlich. Es wurde eng! Eine bescheidene Variante von Eisbrecher bahnte uns den Weg und die Einigkeit mit den „drei Helden aus Rehna" an Bord nahm Fahrt auf in Richtung offene Ostsee. Der wenige Wind machte die eisige Kälte und die Ausfahrt erträglich und nach gut 90 Minuten Fahrt ertönte endlich dass Signal! Die bunten Pilker schnellten in Richtung Wasser und tanzten kurz über dem Grunde der Ostsee. So verlief ein herrlicher Tag an frischer Salzluft und das Gefühl von wahrer Freiheit war grenzenlos. Am Ende des Angeltages hatten alle der „Helden" frischen Fisch.

Tagessieger im internen Wettkampf wurde Pilzchef Torsten Richter. Er hatten einen 8 und einen 6,5 Kilogramm schweren Dorsch gefangen. Beide Fische waren kurz unter einem Meter
lang. Daheim angelandet fanden die frischen Filets einen eisigen Platz im Gefrierfach des Tiefkühlschrankes, gleich neben den schon frierenden Steinpilzen, Stockschwämmchen und Austernseitlingen aus dem vergangen Jahr. Damit endet unserer kleiner Erklärungsversuch, was macht ein Pilzsammler im Winter. In diesem Sinne bis bald liebe Pilzfreunde.

Euer Vereinsvorsitzender Torsten Richter

 

Mittwoch, 15 Januar 2014 09:23

Pilzexkursion in der Kiesgrube Lützow

geschrieben von

Pilzexkursion von T. Richter und Chr. Engelhardt am 22.12.2013 in der Kiesgrube Lützow. Hier ein paar Bilder dazzu:

Bilder Chris Engelhardt

Die vollständige Artenliste findet ihr hier:

http://www.naturgucker.de/?verein=pilzgucker&gebiet=2063986001

Eine Beschreibung von Octospora coccinea findet ihr in der Pilzgalerie!

http://www.pilzverein-rehna.de/pilzgalerie/58-octospora-coccinea.html

 

Donnerstag, 02 Januar 2014 09:55

Allen Pilzfreunden ein gesundes neues Jahr!

geschrieben von

Allen Pilzfreunden wünschen wir ein frohes und gesundes neues Jahr!

Pilzverein hat keine Nachwuchssorgen. Mitgliederzuwachs hält an!

Rehna-Dechow. Auch am vergangenen Sonntag hatten die Rehnaer Pilzfreunde Wettergott Petrus wieder auf ihrer Seite. Sonne pur und fast sommerliche Temperaturen empfingen die fast 30 Pilzfreunden und zwei Hunde im märchenhaft bemoosten Fichtenwald bei Dechow. Die Vielzahl von Stubben, welche den sanftweichen Moosteppich durchbrechen bieten derzeit einigen Pilzen noch gute Wachstumsbedingungen. Gilt in vielen Gegenden die Pilzsaison bereits als beendet hat der Spätherbst in unserer Region doch noch einiges zu bieten, besonders wenn sich das aktuelle Wetter von seiner besten Seite zeigt. Wohlschmeckende Speisepilze wie Rauchblättrige Schwefelköpfe (Foto), Hallimasch, Safran-Schirmpilze und Violette Rötelritterlinge (Foto) haben derzeit Hochsaison und sind in bester Qualität und madenfrei zu sammeln.

Montag, 21 Oktober 2013 01:35

Wanderung 19. Oktober 2013

geschrieben von

Anbei die ersten Bilder von der vereinsinternen Wanderung am 19. Oktober 2013. Die nächste Wanderung gibt es schon am kommenden Wochenende!

Wanderung 19.10.2013

  • Violette Rötelritterlinge, eßbar! Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Tolle Wanderung der Pilzfreunde Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Erst kommt das Foto und dann wandern die leckeren Stockschwämmchen in den Sammelkorb. Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Rundum zufriedene Pilzfreunde! Die Körbe waren gut gefüllt mit eßbaren Hutpilzen. Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Trompetenpfifferlinge gehören zu den ausgezeichneten Speisepilzen Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Der eßbare Hallimasch überzieht derzeit oft ganze Stubben und erfreut das Sammlerherz. Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Vorsicht, der Gifthäubling kann mit dem Stockschwämmchen verwechselt werden. Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Cordula Waldschmidt und Tochter testen den Geruch vom Gifthäubling. Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Die Herbstlorchel überrascht nicht nur durch ihr barockes Outfit, sonder ist auch eßbar. Wanderung am 19. Oktober 2013
  • Fototermin Kohlbeere Wanderung am 19. Oktober 2013

Aktuelle Beiträge aus der SVZ findet ihr auf unseren Seiten bei Facebook und GooglePlus. Aus Urheberrechtsgründen sind diese nicht auf der Webseite verfügbar. Anbei die Links zu unseren Seiten:
https://plus.google.com/u/0/b/108071785713430981762/
https://www.facebook.com/Pilzverein

Unser Vereinsmitglied Chris Engelhardt hat eine kleine Fundliste zusammengestellt. Hier der Link zur Liste

http://www.naturgucker.de/?verein=pilzgucker&gebiet=2069979565

Samstag, 05 Oktober 2013 20:07

14. Tage der Pilze

geschrieben von

Hier die ersten Bilder von den 14. Tagen der Pilze. Mit 330 ausgestellten Pilzen haben wir erneut eine erfolgreiche Ausstellung erlebt. Danke an alle Mitwirkenden, Gäste und Sponsoren der 14. Tage der Pilze in Rehna.
Ein großes Dankeschön, stellvertretend für viele, gilt:

  • den Pilzberatern Alexander Glomb und Reinhold Krakow
  • den Schülern der Rehnaer Schule
  • Artur, Petra und Michael Nickel


Aktuelle Beiträge aud den Tageszeitungen findet ihr auf unseren Seiten bei Facebook und GooglePlus. Aus Urheberrechtsgründden sind diese nicht auf der Webseite verfügbar. Anbei die Links zu unseren Seiten:
https://plus.google.com/u/0/b/108071785713430981762/
https://www.facebook.com/Pilzverein

Donnerstag, 26 September 2013 17:47

14.Tage der Pilze in Rehna

geschrieben von

mit den schönsten Ergebnissen des großen Schülerzeichenwettbewerbes Thema "Pilze im Herbst„

05. bis 06. Oktober 2013 im Rehnaer Kreuzgang

Sonnabend 05. Oktober 2013
10.00 Uhr Pilzwanderung mit den Pilzberatern Alexander Glomb, Reinhold Krakow und Irena Dombrowa (Treffpunkt: vor dem Langen Haus in Rehna; das Exkursionsgebiet wird dann bekannt gegeben)

10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Pilzausstellung
Sonntag 06. Oktober 2013
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Pilzausstellung

Am Sonnabend und Sonntag stehen allen Pilzfreunden die Pilzberater Frau Dombrowa, Alexander Glomb und Reinhold Krakow zur Verfügung und begutachten die gesammelten Pilze.

Eintritt:
2,- Euro für Erwachsene
(Kinder bis 16 Jahre frei)
Wanderung: 2,- Euro
Für Mitglieder des Pilzvereines „Heinrich Sternberg" Rehna e. V. und Sponsoren frei.

Wir danken allen Sponsoren für die Unterstützung bei den 14. Tagen der Pilze in Rehna.

Sonntag, 22 September 2013 20:43

Gut gelaunt durch den sonnigen Herbstwald

geschrieben von

Feuchtwarme Witterung läßt Steinpilz und Co.  sprießen

Rehna-Woitendorf. Endlich, dachten viele Pilzfreunde geht es wieder los!
Bei herrlichem Wetter ohne Wind und mit viel Sonne starteten die Rehnaer Pilzfreunde am vergangen Sonnabend in die frühherbstliche Pilzsaison. Und so folgte eine froh gelaunte bunte Schar aus Mitgliedern und einigen Gästen des Rehnaer Pilzvereins „Heinrich Sternberg" e.V. dem Lockruf der Pilze.
Zu Beginn der Wanderung erhielt Rehnas Pilzverein weiteren Zuwachs durch neue Mitglieder. Andrea und Christopher Engelhardt sind sehr naturverbunden und stammen aus Lübeck, wo es keinen Pilzverein gibt. Nun haben sie eine neue Heimat mit Gleichgesinnten gefunden!

Das feuchtwarme Wetter der letzten Tage hatte Wirkung gezeigt und weckte Erwartungen. Kaum war man im Wald, da ging es auch schon los mit den Pilzen. Die Artenvielfalt nimmt allmählich zu und auch essbare Hutträger durchbrechen vermehrt den Waldboden oder besiedeln die morschen Stubben. So dauerte es nicht lange und die ersten Steinpilze, Stockschwämmchen, sowie frischen Hexen- und Rotfuß-Röhrlinge landeten in den luftigen Körben. Die Begeisterung war groß, hatte Vereinschef Richter kurz zuvor in seiner Begrüßungsansprache die Hoffnung auf Pilze doch eher gedämpft. Und dann sowas. Doris und Harry Harms aus Kleinfeld hatten ihre Körbe gut gefüllt mit Köstlichkeiten. Einer Pilzpfanne mit Steinpilzen, Flockenstieligen Hexenröhrlingen, Waldchampignons und Stockschwämmchen stand nichts mehr im Wege. Und auch bei Hans Peschke war die Euphorie groß. Freudestrahlend und mit geschwollener Brust präsentierte er seinen „Einesortekorb". „Das ich so viele Steinpilze mit nach Hause nehmen kann hätte ich wirklich nicht erwartet", so sein zufriedenes Urteil. Bei vielen Teilnehmer der Wanderung war der Korb bunter. Denn auch Violette Lacktrichterlinge, Goldröhrling, Krause Glucke und Safran-Schirmpilze gehören zu den essbaren Arten. Für die Artenkenntnis wurde natürlich auch wieder etwas getan. Immer wieder wurden Merkmale am „lebenden Objekt" erläutert und so das sichere Sammeln gefördert! Nach der Sammeltour wurden die gut gefüllten Pilzkörbe kontrolliert.
Weiterhin konnten einige interessante und z.T. seltene Arten entdeckt und notiert werden. Zu den Seltenheiten gehörte u.a. der Graue Lärchen-Röhrling (Suillus viscidus). Diese Art ist im norddeutschen Flachland ziemlich selten, benötigt sie doch einen kalkhaltigen Untergrund und Lärchen als Symbiosepartner. Mit dem Parasitischen Röhrling (Xerocomus parasiticus) konnte eine auf Kartoffelbovisten schmarotzende Rote Liste Art (Gefährdete Art) zum wiederholten Male nachgewiesen werden. Am Ende der Wanderung versammelten sich alle gut gelaunt mit reichlich „Pfannenfüllung" zum traditionellen Abschlussfoto. Nächster Termin und Highlight im Vereinsleben der Pilzfreunde sind die Rehnaer Pilztage. Vom 5.-6.Oktober wird sich im Ambiente der Kreuzgänge wieder alles um das Thema Pilze drehen.

Fotos und Text: Torsten Richter, Vorsitzender Pilzverein
Montag, 02 September 2013 08:21

Bilder Brüel- Roter See 2013

geschrieben von
Wildschwein am Spiess, Sonne und interessante Pilze. Pilztour zum Roten See war wieder ein lohnendes Ziel..
Alle Bilder Torsten Richter. Die Bilder unseres nrurn Vereinsmitlgied Chris Engelhardt findet ihr auf Facebook unter:
https://www.facebook.com/Pilzverein oder direkt https://www.facebook.com/chris.engelhardt.35/media_set?set=a.385183321610385.1073741885.100003561614242&type=1

Roter See 2013

  • Roter See! Ein Blick auf den herrliche Badessee!
  • Roter See 2013 Gruppenfoto ohne Vier.
  • Roter See 2013 Eine lustige Truppe umwanderte den Deichelsee.
  • Roter See 2013 Sphaerosporella brunnea
  • Roter See 2013 Jonas ist ein echter Teufelskerl und darum findet er auch Hexenröhrlinge.
  • Roter See 2013 Unser neues Mitglied, Christopher Engelhardt.
  • Roter See 2013 Lentinus lepideus Schuppiger Sägeblättling auf Pinusstamm.
  • Roter See 2013 Peziza limnea auf feuchter Brandstelle am Hohlsee.
Seite 5 von 17
No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

16. Tage der Pilze

  • Torsten Richter (rechts) begrüßte Rehnas Bürgermeister Hans Jochen Oldenburg und Vivien Hauser (Kieler Pilzverein).

Aktuelles

  • Artenreichtum bewundert und Pilzpfanne gesichert. +

    Hallimasch dominiert derzeit den Herbstwald
    Rehna-Botelsdorf. Ein märchenhaft schöner Pilzwald erwartete die Rehnaer Pilzfreunde am Sonnabend bei Botelsdorf. Eckhardt Schlichting

    weiterlesen
  • erfolgreiche Wanderung die Lust auf Mehr macht +

    Die erste Wanderung des Pilzvereins ist fast ins Wasser gefallen aber davon lassen sich unser Vereinsmitglieder nicht einschüchtern  und folgten

    weiterlesen
  • Tage der Pilze müssen ausfallen! +

    Leider ist  aufgrund der Trockenheit das Vorkommen von großen Frischpilzen so bescheiden, daß unsere geplanten  Pilztage auch in diesem Jahr

    weiterlesen
  • 1

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Pilz des Jahres

  • Pilz des Jahres 2015 +

    Pilz des Jahres 2015

    Becherkoralle (Artomyces pyxidatus (Pers.) Jülich )
    Eine besonders schöne und ungewöhnliche Art aus der Gruppe der Korallenpilze mit dem wissenschaftlichen Namen

    weiterlesen
  • Pilz des Jahres 2013 +

    Lateinischer Name: Entoloma incanum (Fr.: Fr.) Hesler
    Deutsche Namen: Braungrüner Zärtling



    Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie hat den Pilz des
    weiterlesen
  • 1
  • 2

Login