• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Voreinstellung
  • Titel
  • Datum
  • Zufällig
mehr laden! / laden alle! load all
Dienstag, 18 März 2003 23:00

Am 21. März ist der Tag des Waldes

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich für den Erhalt, die Mehrung und den Schutz seiner Waldflächen ein", betont Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus (SPD). Welche Bedeutung der Wald für das Bundesland habe, lasse sich an einigen Fakten erkennen:


Wussten Sie schon .....

..., dass auf jeden Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern im Durchschnitt 0,26 ha Wald entfallen?

Rein statistisch entfällt damit auf jeden Einwohner im Land doppelt so viel Fläche wie im Durchschnitt der Bundesrepublik mit 0,13 ha Wald je Einwohner.

..., dass Mecklenburg-Vorpommern den gesündesten Wald hat?

Alljährlich werden durch die Waldschadensinventur die Wälder Deutschlands auf Schäden kontrolliert. Im vergangenen Jahr wurden in den Ländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg mit 10 Prozent "deutlichen Schäden" die geringsten Waldschäden der Bundesrepublik festgestellt.

..., dass in Mecklenburg-Vorpommern die ältesten Eichen Europas stehen?

In Ivenack, unweit von Stavenhagen, stehen die 1000jährigen "Ivenacker Eichen". Ihre urwüchsige Erscheinung und die hohe Lebenserwartung geben ihnen das Sinnbild von Kraft und Stärke. Im Mai wird hier der rekonstruierte Barockpavillion mit einer informativen Eichensaustellung eröffnet.

..., dass in Mecklenburg-Vorpommern in einer Sekunde 0,12 Kubikmeter Holz nachwachsen?

Im Jahr wachsen pro Einwohner 2,18 Kubikmeter Holz zu. In 4 Sekunden ist das eine Holzmenge, die dem durchschnittlichen Kofferrauminhalt eines Pkw entspricht.

..., dass beim Wachstum von 1 Kilogramm Holz 1 Kilogramm Sauerstoff produziert und 1,4 Kilogramm Kohlendioxid verbraucht werden?

..., dass eine große Buche 1,7 kg Sauerstoff pro Stunde abgibt?

Diese Sauerstoffmenge reicht für drei Menschen den ganzen Tag. Die großflächigen unzerschnittenen Naturräume und die gesunde Luft besitzen sowohl für den Tourismus als auch medizinische Aufenthalte eine große Anziehungskraft.

..., dass 5-6 Raummeter Brennholz einem Heizölverbrauch von 1000 Litern entsprechen?

Energie aus Holz ist umweltfreundlich und nachhaltig verfügbar. Immer mehr Menschen entdecken den Energiestoff Holz. Die Landesforstverwaltung hatte daher am 1. März 2003 beim 2. Waldbauerntag zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Energieholz eingeladen. Bei allen Forstämtern im Land können Informationen zum Thema Brennholz und Heizen mit Holz eingeholt werden.

..., dass Mecklenburg-Vorpommern das Bundesland mit den größten Schutzgebieten im Wald ist?

In Mecklenburg-Vorpommern wurden zum Schutz der Natur 3 Nationalparke, 2 Biosphärenreservate und 5 Naturparke eingerichtet. Neben dem Interesse, diese Gebiete besonders zu schützen und zu erhalten, hat sich der Tourismus besonders hier in der sehr schönen Landschaft entwickelt. Nähere Informationen zu den Großschutzgebieten können aus dem Internet www.natur-mv.de abgerufen werden.

..., dass es in Mecklenburg-Vorpommern Waldränder mit einer Länge von ca. 15.000 km gibt?

Waldränder sind besonders wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Sie haben wichtige Aufgaben beim Schutz des Waldes zu erfüllen(z. B. Schutz vor Sturm, Stoffeintrag, Übersonnung u. ä.). Die Landesforstverwaltung hat daher im Jahr 2000 ein Merkblatt zur Pflege und Anlage von Waldrändern herausgegeben.
Gelesen 8096 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 22 August 2012 12:34

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

16. Tage der Pilze

  • Der Rosablättrige Krempentrichterling, eine Rarität die in Rehna gefunden und präsentiert wurde.

Aktuelles

  • Gut gelaunt durch den sonnigen Herbstwald +

    Hallimasch dominiert die regionale Pilzwelt

    Rehna. Nach einer frostigen Nacht erwartete die Rehnaer Pilzfreunde am vergangenen Sonntag ein herrlicher Tag

    weiterlesen
  • Unter Birken kannst du suchen! Birkenpilz und Rotkappe trotz langer Trockenheit +

    Rehna. Viele Pilzfreunde leiden in diesem Jahr. Der Jahrhundertsommer hinterließ auch Spuren im Reich der Pilze. Bedingt durch die anhaltende

    weiterlesen
  • Absage Tage der Pilze 2018 +

    Liebe Mitglieder und Freunde des Pilzvereins,

    ein „Jahrhundertsommer“ liegt hinter uns und wir hoffen, viele von Euch konnten ihn genießen

    weiterlesen
  • Rehnaer Pilzverein den Morcheln auf der Spur ! +

    „Morchelsüchtige“ eröffnen Freiluftsaison am Schweriner See
    Rehna – Wiligrad. Um es mal gleich vorwegzunehmen. Es war eine der schönsten Morchelwanderungen die

    weiterlesen
  • Chronik 2017 ist fertig +

    screenshot as.photoprintit.com 2018.04.04 10 01 31

    Pünktlich zur Mitgliederversammlung des Rehnaer Pilzvereins haben Katrin und Torsten die Chronik des Pilzvereines für 2017 fertiggestellt. Das Original des

    weiterlesen
  • 1
  • 2

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Pilz des Jahres

  • Pilz des Jahres 2015 +

    Pilz des Jahres 2015

    Becherkoralle (Artomyces pyxidatus (Pers.) Jülich )
    Eine besonders schöne und ungewöhnliche Art aus der Gruppe der Korallenpilze mit dem wissenschaftlichen Namen

    weiterlesen
  • Pilz des Jahres 2013 +

    Lateinischer Name: Entoloma incanum (Fr.: Fr.) Hesler
    Deutsche Namen: Braungrüner Zärtling



    Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie hat den Pilz des
    weiterlesen
  • 1
  • 2

Login