Diese Seite drucken
Freitag, 16 Juni 2017 06:09

Der Regen lässt die Pilze sprießen! Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Der regelmäßige Regen und die milde Wärme läßt die Pilze sprießen. In Rehna mehrfach in Parkanlagen unter Linden entdeckt: Es handelt sich um Netzstielige Hexenröhrlinge (lat.: Boletus luridus). Von den ansehnlichen Pilze würden schon 2 – 3 für eine Magen füllende Mahlzeit ausreichen. Der olivbraune bis braune Hut kann Durchmesser bis zu 25 cm betragen! Der oft bauchig angeschwollene Stiel trägt ein grobes Netz. Die Porenschicht unter dem Hut ist schön orange bis rot und bläut auf Druck schnell. Auch das Fleisch verfärbt sich sekundenschnell blau. Der Netzstielige Hexenröhrlinge ist essbar, sollten aber besser ohne Alkohol genossen werden. Es kann zu individuellen Unverträglichkeitsreaktionen kommen.

  • Torsten Richter präsentiert Netzstielige Hexenröhrlinge aus dem Heinrich Sternberg Park in Rehna.
  • Im Schnitt läuft der Pilz sofort blau an.
  • Prächtige Netzstielige Hexenröhrling - eßbar.

 

Gelesen 2010 mal Letzte Änderung am Freitag, 16 Juni 2017 07:09