• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Voreinstellung
  • Titel
  • Datum
  • Zufällig
mehr laden! / laden alle! load all
Dienstag, 18 November 2014 14:08

Pilze, die eigentlich Tiere sind

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Gebilde mit einer ganz eigenen Existenzform


Text und Fotos: Christopher Engelhardt aus Naturgucker Das Magazin zur Vogel- und Naturbeobachtung NEWSLETTER - November 2014Das Magazin zur Vogel- und Naturbeobachtung NEWSLETTER - November 2014

Schleimpilze fand ich schon immer faszinierend. Sie besiedeln zum Beispiel Baumstümpfe oder im Wald lagernde Stämme und haben eine unglaubliche Formen- und Farbenvielfalt. Sie erscheinen keineswegs nur als „schleimiges Etwas", sondern bilden weiße, gelbe, rote, braune und schwarze Ballons oder Kügelchen, sitzen auf langen oder kurzen Stielen oder sind völlig ungestielt, ähneln in ihren Formen Krusten, Pinseln, Eierbechern oder Bürsten. Sie sind Lebewesen einer ganz eigenen Existenzform. Als ich bei einer mykologischen Lehrexkursion mal einen vermutlichen Schleimpilz entdeckte und meinen Pilz-Lehrer fragte, um welche Art es sich handeln könnte, war die Antwort: „Das weiß ich nicht, das gehört zur Zoologie." Will sagen: Diese Gebilde sind gar keine Pilze.

  • Stäublings-Schleimpilz (Enteridium lycoperdon) 140322 Teschower Wald (01)_tn
  • Schleimpilz imm Hemitrichia calyculata o clavata 141024 Garrensee (04)_tn
  • Blutmilchpilz (Lycogala epidendrum) 140702 Lauer Holz Lübeck_tn
  • Schleimpilz Comatricha nigra 140222 Dummersdorfer Ufer (04)_tn
  • Lachsfarbener Schleimpilz (Tubifera ferruginosa) 140830 Lauer Holz (03)_tn
  • Gelbe Lohblüte (Fuligo septica) 130901 Wald am Hohlsee bei Brüel (06)_tn

Sie gehören eher zum Reich der Tiere. Wobei auch das umstritten ist. Denn sie vereinen Eigenschaften beider Reiche in sich, wobei sie im Laufe ihrer Entwicklung morphologisch sehr unterschiedliche Stadien durchleben. Mit den Pilzen verbindet sie die Fortpflanzung durch Sporen, die in besonderen Fruchtkörpern gebildet werden. In ihrem frühen Entwicklungsstadium zeigen sie sich als einzellige, aber vielkernige Plasmodien, die sich amöbenartig auf dem Substrat fortbewegen können. Sie fressen dabei Bakterien, Sporen und Pilzhyphen, indem sie diese umfließen und dann in sich aufnehmen. Ein sehr häufiger und auffälliger Schleimpilz, den man auch jetzt im Spätherbst noch findet, ist der Blutmilchpilz Lycogala epidendrum. Seine kugeligen Fruchtkörper wachsen meist gruppenweise auf Baumstubben und liegenden Stämmen. Anfangs sind sie rosa und färben sich später grau und schwarz. Ähnlich den Bovisten platzen sie zur Sporenreife auf und geben den Sporenstaub frei.

Gelesen 2166 mal Letzte Änderung am Dienstag, 18 November 2014 14:47

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

16. Tage der Pilze

  • Geschafft-- die 16.Pilztage sind Geschichte..

Aktuelles

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Pilz des Jahres

  • Pilz des Jahres 2015 +

    Pilz des Jahres 2015

    Becherkoralle (Artomyces pyxidatus (Pers.) Jülich )
    Eine besonders schöne und ungewöhnliche Art aus der Gruppe der Korallenpilze mit dem wissenschaftlichen Namen

    weiterlesen
  • Pilz des Jahres 2013 +

    Lateinischer Name: Entoloma incanum (Fr.: Fr.) Hesler
    Deutsche Namen: Braungrüner Zärtling



    Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie hat den Pilz des
    weiterlesen
  • 1
  • 2

Login