Aktuelles
Ein erfolgreiches, aber pilzarmes Jahr geht zur Neige



Rehna.Dechow. Grau war der Sonnabendvormitag und eine mystische Stille lag über dem Lankower See bei Dechow. Kein Blatt bewegte sich mehr an der skelettierten Bäumen und ein unheimliche Ruhe machte sich breit. Der Nebel war so dicht das man das gegenüberliegende Ufer des schmalen Sees nur erahnen konnte. Ein Novembertag wie aus dem Bilderbuche! Das störte die 17 Pilzfreunde aber überhaupt nicht und so stiefelten man gemeinsam durch laubbedeckten Wälder rings um den Lankower See. Der Maronen und Steinpilzsamler wäre enttäuscht und hätte den Wald verlassen, die Rehnaer Pilzfeunde wussten aber warum sie in den Wald gingen Die ersten Winterpilze galt es aufzuspüren. Zuvor präsentierte aber Ben Liebschwager (Roduchelstorf) eine optische Leckerei. Einige hundert Fruchtkörper vom Glimmer-Tintling (Coprinus micaceus) umzingelten in dichten Horden einen Eschenstamm. Die wie mit feinstem Puderzucker bestreuten Hüte sorgten schon für vorweihnachtliche Stimmung. Auch duftende Leckerei galt es zu genießen, mehrfach gaben Anistrichterlinge ihre Duftmarke ab.
Publiziert in Aktuell
Montag, 05 November 2012 09:21

Wanderung Lankower Wald 27.10.12

„Jeder Pilz ist eine Party!“



Lesen sie auch den Artikel in den Lübecker Nachrichten vom 4. November 2012
frank

Publiziert in Aktuell
Wanderung
Rehnaer Pilzverein begutachtet Pilzreviere für die Ausstellung
Eine Wanderung vor einigen Tagen nutzten die Mitglieder des Rehnaer Pilzvereins Heinrich Sternberg e.V. um sich in den heimischen Revieren über den aktuellen Wachstumsstand der Pilze zu informieren und sich so auf die anstehenden 13. Tag der Pilze in Rehna vorzubereiten.

Schließlich möchte man den Vereinshöhepunkt dazu nutzen, um allen Gästen der Veranstaltung eine umfassende wie auch attraktive Pilzausstellung zu bieten. Und man kann sagen, es sieht gut aus, so das gemeinsame Urteil der Pilzfreunde.
Publiziert in Aktuell
Mittwoch, 10 Oktober 2012 09:03

Pilzwelt erwacht allmählich....

Gut gelaunt durch den sonnigen Herbstwald 
Gruppenbild Wanderung
Auf einer kühlen Nacht folgte ein herrlicher Tag ohne Wind und mit viel Sonne. Und so versammelte sich eine froh gelaunte bunte Schar von 22 Mitgliedern und einigen Gästen des Rehnaer Pilzvereins „Heinrich Sternberg" e.V. zur 1.Herbstwanderung des Jahres. Der Einladung gefolgt war mit Torsten Arndt auch ein langjähriger Sponsor des Vereins.
Der lang ersehnte Regen zeigte Wirkung. Unter dem vom bunten Laub bedeckten Boden und auf den bemoosten Stubben regt sich etwas. Ganz zaghaft und auch vorerst in nur geringer Zahl durchbrechen unsere Pilze das dunkle Erdreich und erfreuen die ständig wachsende Fangemeinde der Pilzsammler. Endlich, werden viele meinen, war bislang doch kaum ein Hutträger zu entdecken. Auf ihrer Vereinswanderung nun schöpften die Rehnaer Pilzfreunde Hoffnung und einige konnten Ihre Körbe bereits mit einem bescheidenen Mischgericht füllen.
In kleinen Gruppen durchstöberten die Pilzbegeisterten die verschiedenen Waldtypen und schnell landeten die ersten Pilze im luftigen Korb. Wenig Röhrlinge wie Steinpilz, Marone und Birkenpilz, dafür reichlich Stockschwämmchen und leckere Fichtenreizker wurden gefunden. Weiterhin wurden essbare Perlpilze, Frauentäublinge, Schirmpilze und vorzügliche Waldchampignons gesammelt. Manch einer erfreute sich aber auch einfach an den wärmenden Sonnenstrahlen und staunte über die bunte Vielfalt im Reich der Pilze. Neben vielen essbaren Pilzen gab es wieder seltene Arten wie den Gelbfleischigen Lila-Becherling (Peziza michelii) zu bewundern. Ein allgemeines Ooooh ging durch den Wald als schöne Fliegenpilz den Weg der Pilzfreunde kreuzten. Das „rote Männlein" mit den weißen Punkten auf dem Hut gehört zu den optischen Leckerbissen jeder Wanderung und ist ein gern gesehener Pilz, wenn auch nicht Bratpfannentauglich.
So hatte jeder ein Erlebnis der besonderen Art! Gegen Mittag trafen sich alle gut gelaunt zum Gruppenfoto und Vereinschef Torsten Richter erklärte ohne Pause die gefundenen Schätze. Und da es allen gut gefallen hat findet die nächste Wanderung auch schon am 3.Oktober statt. Um 9.30 Uhr treffen sich die Vereinsmitglieder in Rehna vor dem Langen Haus.

Fotos und Text: Torsten Richter, Vorsitzender Pilzverein

Publiziert in Aktuell

Gruppenbild

 

43 verschiedene Pilzarten landeten in den Körben

Ein klarer Waldsee zum Baden und Angeln, Wälder zum Pilzesammeln und leckeres Schwein am Spiess, das lockt alle Jahre wieder Rehnaer und Wismarer Pilzfreunde an den Roten See nach Brüel. Und am vergangenen Sonntag war es wieder endlich soweit! 
Wettergott Petrus liebt die Rehnaer und schickte Sonne! Und so machten sich die frohgelaunten Pilzfreunde auf den Weg in Richtung Brüel. Angenehme Temperaturen empfing die Rehnaer am idyllisch gelegenen Roten See. Dort begrüßten die beiden Vereinschefs Reinhold Krakow (Wismar) und Torsten Richter (Rehna) die mitgereisten Vereinsmitglieder und einige pilzsüchtige Touristen aus Bonn und Dortmund herzlich. Voller Hoffnung machte sich die  Sammlerschar auf den Weg!

Publiziert in Aktuell
Mittwoch, 22 Juli 2009 19:15

Auf nach Brüel zum Roten See.....


...geht’s am Sonnabend, den 29. August 2009, für die Mitglieder des Rehnaer Pilzvereins Heinrich Sternberg e.V.!

 

 

 

WARUM ? Pilze sammeln mit den Wismarer Pilzfreunden!

 

Treff und Abfahrt: 8.30 Uhr in Rehna vor dem Langen Haus

 

Treff mit den Wismarer Pilzfreunden:

 

9.30 Uhr in Brüel am Roten See auf dem Parkplatz

Um 9.30 Uhr geht es nach kurzer Begrüßung ab in die Wälder um den herrlichen Deichel- und Hohl See. Nach der Wanderung erfolgt die Fundauswertung. Wer möchte kann auch das preiswerte Gaststättenangebot nutzen.

100_0979

 

Es ist also Zeit zum Ausspannen, Schlafen auf der Waldwiese, Baden, Angeln, Bootfahren, weiter Pilze sammeln oder was auch immer möglich ist. Das Wetter ist der entscheidende Faktor.

Im Anschluss erfolgt die Vorstellung der Pilze und geplant ist das gemeinsame Gestalten einer kleinen Pilzausstellung vor der Gaststätte „Die Blockhütte“ . Hier kann viel gelernt und begutachtet werden! Jede Frage wird beantwortet u.a. durch Herrn Krakow (Pilzberater der Hansestadt) und Frau Dombrowa (Pilzberaterin und Fischereischeinprüferin).

 

100_0990

Die gastronomische Versorgung erfolgt über die idyllische Gaststätte am See (Geld ist nötig!). Über die Dauer der Teilnahme entscheidet wie immer jeder selbst, wir bitten aber um kurze Mitteilung zwecks Teilnahme bis zum 26.August.


Und übrigens! Sollte das Wetter nicht „Achterbahn“ spielen, könnte der Tag ein echter Höhepunkt des Pilzjahres mit den Wismarer Pilzfreunden werden!

Also vielleicht bis zum 29.August!

Torsten Richter, Vorsitzender Pilzverein

 

 

Publiziert in Exkursionen
Seite 2 von 2
No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

16. Tage der Pilze

  • Geschafft-- die 16.Pilztage sind Geschichte..

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login