Tage der Pilze: Viele Infos für Besucher / Kurzfilm im Fernsehen

Rehna • Flockenstieliger Hexenröhrling, Klumbfuß, Knoblauchschwindling – die Liste interessanter Pilznamen ließe sich unendlich fortsetzen. Nicht nur zum Lesen, sondern zum Anschauen hatte der Pilzverein Rehna anlässlich der 6. Tage der Pilze rund 300 verschiedene Pilzarten gesammelt und bestimmt. "Das ist nicht schlecht", sagte Vereinsvorsitzender Torsten Richter mit Blick auf die eigentlich zu trockene Witterung.

Nicht nur wegen der Vielfalt hat sich der Besuch der Schau im Kreuzgang gelohnt. Tipps aus erster Hand gab es dort von den Pilzberatern Reinhold Krackow und Irena Dombrowa: "Hier ein Milchling, er macht seinem Namen alle Ehre. Oder dieser Knoblauchschwindling, wer Knoblauchzehen und den Geruch danach nicht mag, sollte mit diesem Pilz würzen."

Irene Dräger aus Klein Welzin lauschte gespannt. "Aber was ist mit diesem Hexenröhrling. Ist er genießbar?", fragte die junge Frau. Na klar, meinte Torsten Richter und zeigte die Merkmale, wie die fein strukturierte Unterseite des Hutes. "Schauen sie mal, wenn man diesen Pilz aufschneidet, läuft sein Fleisch blau an. Er ist somit unverwechselbar. Allerdings: Roh ist er giftig, abkochen und braten. Dann ist er lecker", so Richter.

Alles klar meinte Dräger und freut sich nun auf die nächste private Pilzwanderung im Revier Boizenburg und Lübtheen.

Eine Wanderung im Rampenlicht eines NDR-Fernsehteams gab es am Sonntag. Für die Sendung DAS am Donnerstag oder Freitag gibt es Bilder aus dem Woitendorfer Wald. Wer in diesem Zusammenhang nur an wandernde Pilzsucher denkt, der irrt. Petra Nickel verriet, wie sie die Pilze in der Pfanne zubereitet.

von Volker Bohlmann
aus SVZ vom 25.10.2005

Link:   http://www.svz.de/newsmv/lr/gad/index.html
No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login