Mehr als 320 verschiedene Pilzarten bestimmt / Informative Ausstellung

 

Rehna • Zu einer Reise in die Welt der Pilze lud vor wenigen Tagen der Pilzverein Rehna ein. Das dreitägige Programm im Rehnaer Kapitelsaal sowie die Exkursion in den Woitendorfer Wald hatten es in sich. Weit über 300 verschiedene Pilzarten wurden gesammelt und im Kapitelsaal ausgestellt. "Am Sonntagabend hatten wir 320 Arten bestimmt und katalogisiert", so Pilzvereinsmtglied Volker Jödicke.

Mit einem zünftigen Anblasen eröffneten die Mitglieder des Hegeringes Rehna die Tage der Pilze, bevor Pilzspezialist Torsten Richter aus seinem Fundus zahlreiche Dias von Pilzen präsentierte.

Rund 30 Gäste freuten sich über den informativen Abend. Fachliche Unterstützung und Beratung gab es vom Mykologen Jürgen Schwik und den beiden Pilzberatern Reinhold Krakow aus Wismar und Irena Dombrowa aus Parchim.

Eine kleine Ausstellung über die Jagd und fotografische Einblicke in die Welt der Pilze gaben der Rehnaer Fotograf Christoph Völzer und der Hegering. Besonders durch die Wahl verschiedener Perspektiven gelang es Christoph Völzer, den Lebensraum Wald und die Welt der Pilze darzustellen. Ebenso interessant waren die Microfotos von Schülern der Rehnaer schule – Fotos von Pflanzenteilen, die mit Hilfe eines Mikroskopes aufgenommen wurden.

Am folgenden Tag waren die Tage der Pilze von Kommen und Gehen geprägt. Pilzsammler, wie Heinz Ulrich aus Botelsdorf, brachten sogar Raritäten wie den "Strubbelkopf" im Korb mit nach Rehna. Obwohl dieser Pilz ungenießbar ist, freuten sich Schwik und Richter darüber. Der dunkelbraune und eher unregelmäßig schuppige Pilz ist eher selten zu finden. Der Fund von Ulrich bereicherte somit die Ausstellung.

An Formen und Farben hatte die Ausstellung dem Betrachter viel zu bieten. Ebenso interessant waren die zahlreichen Namen wie Grauer Wulstling, Flaschenstäubling oder Scharfer Honigtäubling. Jene Besucher, die mit Pilzen eigentlich nicht viel am Hut hatten, bekamen Dank des Engagements des Pilzereins eine Artenvielfalt präsentiert, wie sie es nur selten zu sehen gibt.

von Volker Bohlmann
aus SVZ vom 6.10.2004

Link:   http://www.svz.de/newsmv/lr/gad/index.html

Datum:   06. Oktober 2004

 

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login