Pilzwanderungen sind Schwerpunkt des Vereinslebens

pilzverein 0312Bilder des Jahres 2011 erheiterten und ließen Erinnerungen erwachen

Rehna. Gut gelaunt empfingen Volker Jödicke und Torsten Richter vor einigen Tagen 42 Rehnaer Pilzfreunde zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung. Tagungsort war der mit viel Liebe sehr geschmackvoll gestaltete Gemeindesaal der evangelischen Kirchgemeinde zu Rehna. Herrn Pastor Andreas Ortlieb sei für die Bereitstellung der zweckmäßig sanierten Räumlichkeiten herzlich gedankt.

mattiMit optimistischen Worten begrüßten Volker Jödicke und Torsten Richter die Mitglieder aus der Landeshauptstadt, Hamburg, Dassow, Grevesmühlen, Gadebusch, Schönberg, Rehna und dem Ratzeburger Raum. Seinen umfassenden Bericht begann Pilzchef Torsten Richter mit einem großen Dankeschön an die langjährigen Förderern und Sponsoren ! Die Bau- und Möbeltischlerei Eigenstetter, das Autohaus Opel Carlsson, SP: Arndt, die Zahnarztpraxis Paprotzki, Renault Autohaus Winkler & Sohn, Augenoptiker Wichert und Frau Schotte seien hier nur stellvertretend für alle anderen genannt. Aber auch Vereinsmitglieder traten als aktive Sponsoren auf, wie der Allgemeinmediziner Michael Herbst, Reinhard Krix Landhandel sowie die Buchhandlung Schnürl & Müller GbR.

 

Besondere Dankesworte verdiente sich auch der Rehnaer Bürgermeister Hans Jochen Oldenburg. Die Vereinsförderung durch die Stadt Rehna und die kostenlose Nutzung des Kreuzganges sind willkommene Gesten der Stadtführung und in Zeiten knapper Kassen Symbole der ehrlichen Unterstützung für die geleistete ehrenamtliche Arbeit!

pilzverein 02Bilder des_Jahres

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bericht brachte Richter zum Ausdruck, das der Rehnaer Pilzverein und seine Mitglieder 2011 zwar auf ein pilzarmes, aber für sie durchaus erfolgreiches Jahr zurückblicken können. Auf vielen lehrreichen Wanderungen wurde das Wissen über die meist huttragenden Pilze gefestigt und erweitert. Man engagierte sich auf mehreren Veranstaltungen in der Region, z.B. während des Biosphärenfestes in Roggendorf. Auch wenn der Sommer 2011 ins Wasser fiel und man eigentlich auf Pilze hoffe, so verlief der Herbst recht enttäuschend. Pünktlich zu den 12. Tagen der Pilze in Rehna waren dann aber reichlich Pilzarten in den Wäldern vertreten und eine repräsentative Artenschau verwöhnte das Auge in den Rehnaer Kreuzgängen. Sogar aus Kiel und Bochum reisten befreundete Pilzkenner an, um eine der schönsten Pilzausstellungen Norddeutschlands zu besichten. Vieles konnte der Vereinschef in seinem umfassenden, aber zugleich locker gehaltenen Bericht nur streifen. Hervorzuheben war: „die Einbeziehung der Rehnaer Schüler während der Pilztage ist mittlerweile eine echte Erfolgsgeschichte", so Richter. Das wäre sicherlich ganz im Sinne des Rehnaer Ehrenbürgers Heinrich Sternberg, der 2011 seinen 100.Geburtstag gefeiert hätte. Tolle Kunstwerke, geschaffen von junger Hand brachte der traditionelle Schulzeichenwettbewerb ans Tageslicht und bildete einen wirklichen Höhepunkt.

Auch 2011 hat sich die Kombination von Erntedankfest und den 12. Tagen der Pilze als eine goldrichtige Entscheidung erwiesen. Für alle Beteiligten ergaben sich Synergieeffekte die es zu erhalten gilt. Kurzum, gemeinsam ist man attraktiver für Einheimische und Gäste aus der Region! Die Pilzausstellung in der einmaligen Atmosphäre des Kreuzganges überzeugte während des Erntedankfestes viele Besucher!

Einen sachlich abgefassten Überblick zu den Finanzen trug Volker Jödicke vor. Der Verein arbeitet stets nach dem Motto: man kann nur das ausgeben, was man erwirtschaftet! Eine Empfehlung für die Zukunft, auch an andere Verbände! Der Verein verfügt über einen soliden Haushalt, wie der stellvertretende Vorsitzende Volker Jödicke beim Verlesen des von Kassenwartin Katrin Richter verfassten Finanzberichts eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Pilzfund des_JahresMit Spannung, aber ohne Trommelwirbel wurde dann der „Schönste Pilzfund des Jahres 2011" geehrt. Bereits im vergangenen Jahr kam die Würdigung eines schönen bzw. interessanten Pilzfundes und seines Entdeckers gut an bei den Pilzfreunden. In einem pilzarmen Jahr interessante Funde machen? Das gelang einem noch jungen, aber schon recht erfahrenem Vereinsmitglied. Der ehemalige Rehnaer Alexander Glomb entdeckte den seit 1994 nicht mehr in Mecklenburg-Vorpommern gefunden Gallen-Stacheling (lat.: Sarcodon scabrosus). Die Art steht in der Roten Liste in der Kategorie „vom Aussterben bedroht". Viel Applaus und Anerkennung erntete Alexander Glomb für diesen tollen Fund!

Die Mitglieder spendeten aber nicht nur an dieser Stelle reichlich Beifall! Applaus gab es auch für den Vorstand, der seine Arbeit zuverlässig und transparent gestaltete.

Herzlich aufgenommen wurden in die Reihen der Rehnaer Pilzfreunde auch neue Mitglieder. Annaliese Reck (Gadebusch) und Ben Liebschwager (Schönberg) haben Lust auf das pilzige Vereinsleben.

Das Konzept und die Vorhaben der Rehnaer Pilzfreunde scheinen zu überzeugen. Der Verein wächst kontinuierlich und hat sich mittlerweile zu einem zentralen Anlaufpunkt nicht nur für Pilzinteressierte in Westmecklenburg gemausert. Akzeptiert und gut genutzt wird die vereinseigene Homepage als modernes Medium zur Kontaktpflege und Präsentation der Aktivitäten, sowie von Sponsoren.

Nach all den Berichten gab es dann noch einen Blick nach Vorne, Termine für 2012, z.B. Umwelttag in Rehna, Wanderung am Roten See im August, 13. Tage der Pilze vom 12.10. bis 14.10.2012 usw.. Ein erster Höhepunkt wird die Teilnahme am deutschlandweiten GEO-Tag der Artenvielfalt am 16.6.2012. Erstmalig werden Pilzfreunde aus Rehna, Kiel, Hannover und Gernrode (Sachsen-Anhalt) einen gemeinsamen Kartierungstag bei Mölln durchführen. Regelmäßige Lehrwanderungen werden dann im Herbst zum Schwerpunkt des Vereinslebens. Dank der fleißigen Pilzfrauen und -männer ging es im Anschluss endlich an die „Eroberung" des vielfältigen Büffet. Die köstlichen Leckerein mit und ohne Pilzen begeistern jedes Jahr aufs Neue!

pilztorteSchoko MarzipantorteAuch 2012 überraschte die 19jährige Britt-Moniq Etzelsberger aus Gudow mit ihrer lukullischen Marzipan-Schoko-Tortenkreation in Steinpilzoutfit. Die begeisterten Pilzkenner erkannten sofort den seltenen Schwarzhütigen Steinpilz (lat.:Boletus aereus) in der Tortenvariante. Absolut naturgetreu, so das Urteil bevor es dem „Steinpilz" an den Hut ging! Der Vereinschef nahm gemeinsam mit Britt-Moniq Etzelsberger den Anschnitt vor und schnell lagen nur noch einsame Krümmel auf dem Teller. Weitere „Köche" des Abends waren Carola Bohlmann, Jörg Lippmann, Kerstin Schnürl, Kerstin Hey, Angela Lau, Olaf Götz & Frau, Christel Völzer und Kirsten Hannemann. Das Rezept der Toskanischen Pilzsuppe von Carola Bohlmann wurde von vielen Pilzfreunden nachgefragt und deshalb findet Ihr es auch auf unserer homepage. Auch kulinarisch ließ der Abend also keine Wünsche offen. Während der gemütlichen Gespräche rund ums Thema Pilze ging durch die Reihen auch ein Fotobuch des vergangenen Jahres. Katrin Richter hat mit viel Fleiß und Mühe erstmalig diesen mit Bildern und Texten versehenen Rückblick zusammengestellt, der nun in gedruckter Form vorliegt und für jedermann zugänglich ist. Dafür gebührt Katrin unser aller Dank. Mit optischen Leckerbissen aus der Pilzwelt und dem Vereinsleben des vergangenen Jahres ging es per Beamer auf Pilzpirsch. Bei anregenden Getränken und allerlei Pilzlatein ging das Vereinstreffen in gemütlicher Runde zu Ende. Mit Spannung und Freude erwarten die Rehnaer das Pilzjahr 2012. Hoffentlich gibt es einen feuchtwarmen April dann sollte es im Mai heißen: „Auf in die Morcheln"!

Torsten Richter

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login