Artenreichtum bewundert und Pilzpfanne gesichert.

sonnige WanderungZufriedene Pilzfreunde mit gut gefüllten Körben. Eine sonnige Wanderung geht zu Ende.

Rehna-Woitendorf. Der Herbst hat einiges zu bieten und so trafen sich 21 pilzlüsterne Vereinsmitglieder aus Nah und Fern am frühen Sonntagmorgen zur gemeinsamen Wanderung. Die weiteste Anreise hatte der Hamburger Rechtsanwalt Olaf Götz hinter sich, und er sollte es nicht bereuen! Die kräftigen Sonnenstrahlen empfingen nicht nur die Rehnaer Pilzfreunde sondern vertrieben auch schnell die eisige Kälte der Nacht. Ein Wetter wie geschaffen für einen beschaulichen Pilzstreifzug durch die heimischen Wälder. Der Woitendorfer Wald bei Demern mit seinen reichhaltigen Waldstrukturen und wechselnden Bodenarten bot sich wieder einmal als Sammelgebiet an.

Frohgelaut zog man anfangs noch im „Rudel", dann in kleinen Gruppen durchs Unterholz und entdeckte auf den sonnenverwöhnten Waldlichtungen im Moos neben allerlei schmackhaften Hutträgern auch einige Schön- bzw. Seltenheiten. Der Fund des Tages gelang der 74jährigen Ditlinde Lippmann aus Schwerin. An einer kahlen Waldböschung leuchteten wie kleine rote Knöpfe auffällige Pilze. Mit den Worten: "Herrlich, so etwas Schönes habe ich noch nicht gesehen", machte sie Werbung für ihren Fund mit tropischen Outfit und alle Pilzfreunde bewunderten die Schönheit aus Hut und Stiel.Gelborangemilchende Helmling

Funde in den PilzkrbenGemeinsamEinen ebenfalls interessanten, weil ziemlich seltenen Pilz entdeckte Ehemann Eberhard Lippmann. Der ehemalige Lehrer fand den Krausen Leistling und war begeistert. Der Verwandte von Pfifferling und Herbsttrompete ist ein sehr guter Speisepilz, aber ziemlich selten und gehört zu den „stark gefährdeten" Rote Liste Arten unseres Landes.

 

Mennigroter Saftling

Gut gefuellte Pilzkoerbe

 

 

 

 

 

 

 

 

Zitronengelbe HolzbecherSaftlingsgenussAnsonstenungewoehnlichen Schlauchzitterling waren die gutgelaunten Pilzfrauen und –männer erfolgreich beim Füllen Ihrer luftigen Körbe. Frischer Hallimasch bevölkerte die Stubben und abgekocht ergibt er leckere Pilzgerichte. Recht zahlreich und in Topqualität wanderten auch Herbsttrompeten, Rauchblättrige Schwefelköpfe und Frauentäublinge in die Sammelkörbe.

HallimaschDer Hamburger Olaf Götz war sichtlich zufrieden mit der Ausbeute und seine aus Chile stammende Ehefrau inclusive der vor kurzem das Licht der Welt erblickten Tochter genossen den Sonntagvormittag bei schönstem Herbstwetter im Woitendorfer Edelwald.

ViolettporlingSaftlinge

Im Anschluss wurden auf Wunsch die Pilzkörbe vom Vereinschef erklärend kontrolliert und der nächste Termin festgelegt. Schon am Sonnabend dem 22.Oktober um 9.30 Uhr starten die Pilzfreunde in das nächste Waldgebiet.

 

 

Satfling mannigKorallenreizker

 

 

 

 

 

 

Torsten Richter

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login