Wismar - Die Pilzsaison hat längst begonnen. Wer mehr über das Thema wissen möchte, ist bei Reinhold Krakow in der Wismarer Pilzberatung an der richtigen Adresse.

 

Davon kann der Hobby-Pilzsammler nur träumen. "Für zwei große Körbe brauche ich schon ein paar Stunden", sagt Reinhold Krakow aus Wismar. Die beiden großen Körbe hat Krakow beileibe nicht mit einem bestimmten essbaren Pilz gefüllt, sondern mit 150 verschiedenen. Die braucht der 47-Jährige für seine Ausstellung. Zu sehen sind die frischen Prachtexemplare aus den Wäldern rund um Wismar im "Der Steinpilz" - dem Fachgeschäft von Reinhold Krakow in der ABC-Straße 21 in der Hansestadt.

Seit etlichen Jahren gibt es die Pilzberatung in Wismar. Seit 1981 ist Krakow der Ansprechpartner für das, was auf den Wiesen und in den Wäldern wächst. Über Jahre hinweg war die Pilzberatung eine Angelegenheit unter der Obhut der Stadt. Doch der Service fiel schließlich dem Wismarer Sparkurs zum Opfer.

Krakow überlegte nicht lange, meldete die Pilzberatung als Ich-AG an und kassiert seitdem von den Kunden Gebühren für seine Beratung. Wer die interessante Ausstellung sehen will, zahlt einen Euro. Ab zwei Euro nimmt Krakow die Fundstücke unter die Lupe. "Das ist nicht viel Geld dafür, dass ich den Leuten eine Vergiftung erspare." Und diese Gefahr besteht durchaus. n, sondern sich auch reihenweise vergifteten. Die Idee der Pilzberatung stammt aus dieser Zeit.

"Die meisten Leute, die Pilze sammeln, wissen zwar sehr gut, was sie tun. Aber die letzte Sicherheit bekommen sie erst hier." Reinhold Krakow ist mittlerweile bekannt und so kommt es durchaus vor, dass Pilzsammler direkt aus dem Wald per Handy seinen Rat verlangen. Der ist dann kostenlos und zum Glück für den Geschäftsmann eher die Ausnahme. "Jetzt ist die Zeit, in der ich Geld verdienen kann. Im Winter ist zwangsläufig Ruhe."

Wobei, so richtig zur Ruhe kommt er auch dann nicht. Denn Pilze lassen sich auf vielfältige Art und Weise verarbeiten und haltbar machen. Auch diese Tipps gibt es in der ABC-Straße 21. Und wer wissen möchte, wo es sich in dieser Saison besonders lohnt, auch dem kann der 47-jährige Fachmann helfen. "Ich mache kein Geheimnis daraus, wo die Pilze wachsen", so Krakow.

Wer mehr über das Thema wissen möchte, Reinhold Krakow präsentiert am kommenden Wochenende seine große Pilzausstellung. Mehr als 4000 Sorten gibt es in Deutschland, 250 davon zeigt Krakow in seinem Laden. Und zwar alle frisch aus dem Wald. Am Freitag, 22. September, ist die Ausstellung von 14 bis 18 Uhr geöffnet, Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 und 18 Uhr.

Von Michael Prochnow, LN
aus Lübecker Nachrichten vom 20.09.2006

Link:   http://www.ln-online.de/

 

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login